2016

Wallfahrt der Volkskultur

Seid gegrüßt ihr lieben Bezirksobfrauen, Orts- und Ehrenobfrauen, liebe Goldhaubenfrauen und Häubchenmädchen, einen herzlichen DANK für die großartige Unterstützung für unsere gemeinsame Feier - 40 Jahre OÖ Goldhaubengemeinschaft - mit einem Festgottesdienst im Mariendom !
Durch Euch ist es ein so tolles Erlebnis geworden. Bei der Sammlung sind 6780,36 € zusammen gekommen. Herzliches Vergelt' s Gott!
Liebe Grüße von einer dankbaren Landesobfrau
Martina Pühringer

40-Jahr-Jubiläum der Goldhaubengruppe Kematen-Piberbach

Die Goldhaubengruppe Kematen-Piberbach feierte am 5. Juni das 40-jährige Bestandsjubiläum. Zu diesem Anlass wurde von den Goldhaubenfrauen mit Unterstützung der Gemeinde Kematen/Krems die Restaurierung des Weißen Kreuzes organisiert und durchgeführt.

 

Das Weiße Kreuz ist in Besitz der Pfarre Kematen. Unter dem Leitspruch „Altes bewahren – neues erfahren“ übernimmt die Goldhaubengruppe die Kosten von € 3.000,-- für die Restaurierungsarbeiten.


Bezirksmaiandacht der Goldhaubengemeinschaft Unteres Innviertel

Bezirksobfrau Erni Schmiedleitner und Ortsobfrau Fannerl Schneebauer konnten 380 Frauen und Männer zur Bezirksmaiandacht der Goldhaubengemeinschaft in der Stadtpfarrkirche Schärding begrüßen. 310 Frauen waren zu Ehren unserer jubilierenden Bezirksstadt mit der Gold-/ Perlhaube oder Kopftuch dabei. Der Einzug mit der Stadtkapelle über den schönen Stadtplatz war sicher für alle ein bewegender Augenblick. Die Andacht, mit passenden Texten zum Jahr der Barmherzigkeit leitete unser Herr Bezirkskurat Pfarrer Mag. Walter Miggisch und Herr Stadtpfarrer Mag. Bachleitner. Zum Volksgesang an der Orgel war Frau Konsulent Helene Pührmayer; das Ave Maria sang Herr Rathwallner und das Musikensemble der Stadtkapelle waren eine wunderbare Bereicherung. Als Ehrengäste konnten unsere Landesobfrau Martina Pühringer, Herr BH Dr. Greiner und Herr BGM Angerer begrüßt werden. Beim anschließenden gemütlichen Miteinander im Kubinsaal wurde im Rahmen eines Festaktes die Sonderbriefmarke mit der „Sommertracht Bezirk Schärding“ vorgestellt. Es ist ein Verdienst von vielen Goldhaubenfrauen, dass wir diese Sonderbriefmarke unter dem Titel „Klassische Trachten“ bekommen haben. Die Ortsgruppe sorgte mit Speis und Trank für einen würdigen Abschluss. DANKE an alle die gekommen waren und zum Gelingen unserer traditionellen Andacht zu Ehren unserer Mutter Gottes mitgewirkt haben.

Zur Fotogalerie


Spende an Jokerhof Taufkirchen/Pram

der Goldhaubengemeinschaft "Unteres Innviertel"

Groß war die Freude, nicht nur bei den Klienten des Jokerhofes, sondern auch bei den BetreuerInnen, als sie die Zusage von der Goldhaubengemeinschaft Unteres Innviertel bekamen, dass eine dringend benötigte Hobelmaschine gespendet wird.

Es haben wieder viele fleißige Hände von Goldhaubenfrauen mitgeholfen (Innviertler Advent), dass der Betrag von € 5.000,00 übergeben werden konnte.

Im Rahmen eines Grillabends übergab Bezirksobfrau Erni Schmiedleitner samt TEAM nun offiziell an die Leitung und Mitarbeiter der Einrichtung in Taufkirchen diese Maschine. Möge dies ein Beitrag sein, dass die Menschen mit erhöhtem Förderbedarf wieder auf ein selbstständiges Leben vorbereitet werden können.


Benefizkonzert "VIB" im Schloss Zell an der Pram

veranstaltet von der Goldhaubengruppe "Unteres Innviertel"

"Großes Herz für Spende an CARITAS“

Unter diesem Motto luden die Goldhaubenfrauen

und das Orchester VIB zum Benefizkonzert.

 

Schönes Ambiente im Freskensaal, feinste Musik von großteils jungen Musikerinnen und Musiker, viele Besucher und ein Spenderherz für eine wichtige Initiative. Alle Vorstandsmitglieder, Ortsobfrauen bzw. viele Goldhaubenfrauen haben mitgeholfen, dass wieder alle vom Erfolg begeistert waren. Mit der Meisterleistung des symphonischen Orchesters, unter der Leitung von BH Dr. Greiner und der jungen Solistin Julia Lenzbauer, waren die Besucher begeistert und alle gemeinsam haben viel Gutes getan.

BO Erni Schmiedleitner und Frau Mag. Zweimüller erklärten, wie wichtig die Spende von € 2.500,00 zur Finanzierung von Deutschkursen für Asylwerber ist.

Zur Fotogalerie


Lesung von Hildegard Mair

veranstaltet von den Grieskirchner Goldhaubenfrauen

Großen Anklang fanden die landlerischen Textschmankerl von und mit der Prambachkirchnerin Hildegard Mair "vo gschmacki bis gschmalzn", veranstaltet von den Grieskirchner Goldhaubenfrauen im Rahmen der Landlwochen. Hildegard Mair begeisterte mit ihren selbstverfassten, humorvollen und hintergründigen Anekdoten.Die perfekte Abstimmung von Gereimtem und Musikalischem mit Instrumentalpädagogin Roswitha Leidl machte die Lesung zum Erfolg.Anschließend wurde der langjährigen Goldhaubenfrau Elfriede Obermair zum "60"-er gratuliert.


Ausflug nach Barcelona

Mitte April machten sich die Goldhaubenfrauen mit der Reisewelt bei prachtvollem Frühlingswetter auf nach Barcelona zur traditionellen Landesreise. Ein besonderes Highlight dieser Reise war dabei ein Ausflug zum bekannten Wallfahrtsort Montserrat, auf einem eindrucksvollen bizarr geformten Felsmassiv gelegen. Wir besichtigen die "Schwarze Madonna", die Schutzheilige Kataloniens und nahmen anschließend an der internationalen Messe teil. Maria Enzendorfer durfte einen Teil der Messe auf Deutsch lesen. Das Salve Regina wurde vom berühmten Knabenchor "Escolania" gesungen und auch die Goldhaubenfrauen sangen noch abschließend gemeinsam in der Basilika. Dieser Tag wurde dann noch durch einen Besuch in der Sektkellerei Codorniu abgerundet, wo wir auch noch eine imposante Demonstration der berühmten Menschentürme sahen.


40-Jahr-Jubiläum der Goldhauben- und Trachtengruppe St. Marienkirchen/Polsenz

Seit 40 Jahren pflegt die Goldhauben- und Trachtengruppe St. Marienkirchen an der Polsenz das Brauchtum . Dieses Jubiläum wurde am Freitag, 29. April 2016 mit einer Ausstellung gefeiert. Obfrau Sieglinde Eisenhuber hat für diese Fotoausstellung sehr viele interessante alte Bilder zusammengetragen. Das älteste ausgestellte Gruppenbild ist aus dem Jahre 1931 von der Primiz Pfarrer Josef Feischl. Bei der Eröffnungsrede blickte Obfrau Eisenhuber auf die Entstehung der Ortsgruppe zurück. Der Grundstein wurde bereits 1970 gelegt, wo in Samarein eine Frauenrunde gegründet wurde. Hier wurden bereits die ersten Goldhaubenstickkurse abgehalten. Die Hauben waren bei den nächsten Festen zu sehen. 1976 wurde Hermine Herrmüller zu ersten Goldhaubenobfrau ernannt. Ihr folgten dann Theresia Wenzelhumer und Marianne Edtmair. In ihrer Obfrauzeit wurde 2004 gemeinsam mit den Bäuerinnen die Samareiner Tracht kreiert. Die spätere Obfrau Elfriede Thurner engagierte sich für den Samareiner Hut zur Festtagstracht und seit Herbst 2011 leitet Sieglinde Eisenhuber mit großem persönlichem Einsatz die Gruppe. Bezirksobfrau Konsulentin Ingrid Meindl gratulierte zum Jubiläum und bedankte sich für die Pflege des Brauchtums und für das Engagement im sozialen Bereich. Bei Most, Apfelsaft und einem Streichbuffet klang der Abend am Marktgemeindeamt aus.

Zur Fotogalerie.

Die Ausstellung kann während der Amtsstunden des Marktgemeindeamtes besichtigt werden bzw. bei der Bezirksmaiandacht am 11. Mai 2016, 19.30 Uhr.


Beitrag zur Restaurierung einer Kapelle durch die Goldhaubengruppe Molln

Die Goldhaubengruppe Molln hat für die Restaurierung einer privaten Kapelle, die von Grund auf saniert wurde, 500 Euro gespendet. Die Kapelle wurde 1877 erbaut, hat einen Glockenturm und im Inneren die Holzfiguren-Darstellung von Maria Krönung im Himmel auf einem Altar. Durch die Sanierung und der Innenrestaurierung durch den Privatbesitzer wurde das Kleindenkmal der Gemeinde Molln wieder zu einem Schmuckstück.